Zu hohe Niederlage nach hartem Kampf!
Im Viertelfinale des Bitburger Kreispokals der Saison 2020/2021 standen sich am Sonntag, 11.07.2021, bei bestem Wetter unsere Lok und der A-Ligist SV Mosella Niederemmel gegenüber.

Kurz vor Anpfiff plagten die Lok Verletzungssorgen. Nico Neidhöfer fiel aufgrund einer Fußverletzung aus. Die angeschlagenen Michael Hayer, Martin Klas und Pascal Schanz standen allesamt in der Startelf. Von Beginn an, überließ man den Gästen, die sich mindestens im oberen Drittel der A-Klasse befinden, den Ball. Man stand sofort kompakt und lies trotz mehr Ballbesitz keine Chancen zu. Man merkte, dass die Truppe von Frank Schanz heiß war und perfekt eingestellt wurde.
Nach 20 ereignisarmen Minuten, setzte die Lok ein Ausrufezeichen und direkt ein großes. Nachdem Keeper Michael Hayer das Spiel schnell machte, hebelte Pascal Schanz mit einem langen Pass die Abwehr aus und fand Kai Krimmel, der vor dem Tor eiskalt blieb und zur Führung einschob. Leider hielt die Euphorie und eben diese Führung nicht lange an, da zwei Minuten später der Ausgleich nach einem direkten Freistoß aus bester Position fiel. Die Uhren standen wieder auf null.
Trotz verletzungsbedingter Umstellung auf eine Spitze, wurde unsere Mannschaft offensiv dominanter und kam zu teils großen Chancen. Man übernahm die Kontrolle übers Spiel und kam zu Abschlüssen durch Pascal Schanz und Kai Krimmel. Die größte Möglichkeit vergab Halil Sag kurz vorm Pausenpfiff, als er alleine auf den Torwart zu lief und den Ball nicht im Netz unterbringen konnte.

Nach der Halbzeitpause war das Bild unverändert, nur dass es auf beiden Seiten vermehrt zu Chancen kam. Niederemmel hatte deutlich mehr Ballbesitz, ohne aber wirklich Chancen herauszuarbeiten. In der 63. Minute jedoch, fiel das 1:2 für den Gast nach einer überragenden Parade durch Michi und einen unglücklichen Abpraller vom Pfosten. Der Ball fand den Weg ins Tor durch den Niederemmeler Stürmer Sebastian Schäfer, für den der Treffer nur noch Formsache war.
Statt wie oftmals in der Vergangenheit auseinander zu fallen, entdeckte unsere Truppe weiterhin ihren Kampfgeist und konterte auf heimischem Platz, leider ohne Erfolg.
In der 80. Minute kam es zu einer 100%-Chance. Nach Pass von Timo Löw auf Pascal Schanz, flankte dieser in den 16er auf Kai Krimmel, der etwas überrascht vom verpassen den Gästeverteidigers wirkte und deswegen nicht direkt abschloss. Der Schuss wurde geblockt und direkt im Gegenzug fiel das 1:3 für die Gäste aus Piesport. Dies war auch der Genickbruch für unsere Jungs. Kurze Zeit später fiel zum Unmut der zahlreich erschienenen Fans noch das 1:4 und damit der Schlusspunkt.

Nach den harten Trainingswochen und mindestens 80 Minuten auf Augenhöhe war man trotz des zu hohen Ergebnisses sehr zufrieden. Die Veränderungen im Zuge der Corona-bedingten Pause greifen und zeigen schon erste Früchte. Der Sieg der Gäste war am Ende dennoch verdient, weil sie ihre Chancen einfach nutzten. Wir danken der fast schon erschienenen Rekordkulisse und sind uns sicher, dass wir den Fans diese Saison attraktiven und erfolgreichen Fußball bieten können.

Weiter geht es am Wochenende mit Testspielen am Freitag, 16.07.2021 um 19.30 Uhr in Traben-Trarbach gegen den nächsten A-Ligisten FC Traben-Trarbach und Sonntag, 18.07.2021 um 14 Uhr in Haag-Horath gegen die zweite Mannschaft der SG Haag-Dronthal. Auch dort würden wir uns über Unterstützung freuen! 🚂💛🖤