Vereinsgeschichte

Euch interessiert die bisherige „Fahrtstrecke“ unserer Lok von Anfang bis Jetzt? Dann seid ihr hier genau richtig.

2. Januar 2017. Startpfiff für die Lok - "Tschu Tschu".

Die Weichen zum Start der Sportfreunde Lokomotive Wengerohr-Belingen 2017 e. V., auch Lok genannt, sind gelegt. In Wengerohr ist ein neuer Verein ins Leben gerufen. Die Lok setzt zu ihrer Fahrt an.

9. Februar 2017: Offizielles Gründungsdatum der Lok.

Zum 1. Vorsitzenden der Lok wurde Marius Becker gewählt. Der Vorstand besteht im Zeitpunkt der Gründung weiter aus Michael Hoh (2. Vorsitzender), Julian Fluck (Geschäftsführer), Shahid Zafar (Ressortleiter Finanzen) und Jan Kohlei (sportlicher Leiter).

Als Kassenprüfer wurden Ijaz Zafar und Marco Schneider gewählt.

Die Vereinsfarben sind schwarz und gelb.

Sportlich soll der Schwerpunkt zunächst im Bereich Fußball gesetzt werden. Auch will die Lok die Dorfgemeinschaft in Wengerohr und Belingen unterstützen. Vorgesehen sind hier diverse Veranstaltungen.

„Die Beweggründe, den Verein ins Leben zu rufen, war, den vielen Fußballern, die vereinslos waren, eine neue Heimat zu geben und ihnen eine neue Herausforderung ans Herz zu legen. Der Verein hat die Aufgabe, die Gemeinschaft in den Dörfern Wengerohr und Belingen zu fördern und eine neue sportliche Herausforderung an deren Mitglieder heranzutragen.“

1. Halt: Gründung einer Herren-Mannschaft & Heimbahnhof Ürzig

So setzte die Lok voller Elan zu ihrem ersten Halt an:

die Gründung einer motivierten Herren-Mannschaft und die Teilnahme am aktiven Spielbetrieb ab der Saison 2017/2018 in der Kreisliga C-1 Mosel – Staffel Eifel.

Die Lok stoß bereits vor der offiziellen Gründung auf großes Interesse. Viele interessierte Spieler sprangen auf den Zug auf. Ein Großteil der Spieler wechselte zur Lok von der bisherigen Mannschaft der SG Altrich/Wengerohr sowie aus dem vor der letzten Saison zurückgezogenen SV Neuerburg. Auch sprangen viele vereinslose oder lange ruhende Spieler auf den Zug auf. Die Mannschaft vergrößerte sich.

Das Training der zukünftigen Herren-Mannschaft rollte erfolgreich an.

Nun hatte die Lok die letzten Weichen zur Anmeldung zur Saison 2017/2018 zu richten. Die Lok brauchte ihren „Heimatbahnhof“. Nach langer Suche und vielen Gesprächen konnte dieser gefunden werden. Seitdem ist die Lok auf dem Sportplatz in Ürzig Zuhause.

Nachdem auch die ersten Unterstützer/Sponsoren gefunden waren, ging es nun mit Volldampf voraus in Richtung erste Saison. Ein großes Dankeschön. Ohne eure finanzielle Mithilfe wäre unser Projekt „Lokomotive“ nicht umsetzbar gewesen.

2. Halt: Pfingstfest und Belinger Bolzplatzturnier

Bereits am 3. und 4. Juni 2017 steuerte die Lok ihren zweiten Halt an:

Das Näherbringen des Dorfes und die Förderung des Zusammenhaltes.

Die Lok unterstützte hier tatkräftig den Geselligkeitsverein Belingen, der in diesem Jahr sein 66 jähriges Bestehen feierte, bei dem traditionellen Pfingstfest auf dem Belinger Bolzplatz.

Die hohe Beteiligung des Dorfes und die wunderbare Atmosphäre auf und um das Fest waren sehr beeindruckend. Das Fest war ein voller Erfolg für das ganze Dorf.

Wir durften viele tolle Menschen kennenlernen und konnten einige neue Freunde und Mitglieder für unseren noch so jungen Sportverein hinzugewinnen.

Am 19. und 20. Mai 2018 durfte die Lok erneut den Geselligkeitsverein beim diesjährigen Pfingstfest auf dem Belinger Bolzplatz unterstützen.

An dieser Stelle ein ganz besonderer Dank an den Geselligkeitsverein, dass wir das Pfingstfest als Mitveranstalter unterstützen durften und weiterhin dürfen.

3. Halt: Die Lok nimmt ihren Spielbetrieb auf.

Volldampf voraus in die Saison 2017/2018. Am 5. Juni 2017 erhielt die Lok die Freigabe vom Fußballverband Rheinland-Pfalz, um die Spielerpässe zu beantragen. Auch lag die Freigabe zur Teilnahme am Spielbetrieb vor.

Die Lok setzt ihre erste Fahrt in der Saison 2017/2018 bereits mit 18 Spielern in Gang – Tendenz steigend.

Das Ziel für die erste Saison war klar gesetzt: Der Spaß am Fußball und der Spaß am Vereinsleben stehen im Vordergrund.

Mit viel Engagement, Kraft, Arbeitsaufwand und Zeit wurde eine tolle Heimspielstätte für unsere Lok geschaffen. Ein besonderer Dank gilt an dieser Stelle all unseren fleißigen Helfern, egal in welcher Form. Ob am Spieltag selber, wie den Thekendienstlern, Platzarbeitern, Kassieren und vielen mehr, oder auch die Wochen zuvor bei sämtlichen Renovierungsarbeiten am Platz, Vereinshaus und Vereinsgelände. Ohne euch wäre dies nicht möglich gewesen. Danke dafür.

Vielen Dank auch an die vielen Ürziger, die unserem Projekt „Lokomotive“ so positiv gesonnen gegenüber stehen und unser Team unterstützen wollen.

Am 13. August 2017 fand das erste Spiel der Lok statt. Die Lok Belingen gewann ihr erstes Pflichtspiel in ihrer Vereinsgeschichte mit einem 2:4 Auswärtssieg gegen die SG Reil / Burg / Pünderich / Enkirch II.

Am 18. August 2017 fand das erste Heimspiel der Vereinsgeschichte statt, welches mit einem gerechten 1:1 gegen den FC Kinderbeuern erreicht werden konnte.

Obwohl unsere Mannschaft gegen länger bestehende Mannschaften anzutreten hatte, konnte ein guter 4. Platz zum Ende der ersten Saison eingefahren werden.

4. Halt: Mitgliedersuche und Öffentlichkeitsarbeit

Seit der Gründung des Vereins wächst die Mitgliederzahl der Sportfreunde stetig weiter. Eure wöchentliche Unterstützung bei den Spielen der Lok ist jedes Mal eine Freude für uns als Verein. „Spiel, Spaß, Spannung, Lok.“

Am 7. November 2017 durfte unsere Lok Vertreter des Fußballverbandes Rheinland im Ürziger Vereinsheim zum Vereinsdialog begrüßen.

In einer gemütlichen Runde wurde unter anderem der Masterplan 2017-2019 des DFB vorgestellt. Hierzu haben der Präsident des FVR Walter Desch, stellv. Geschäftsführer und Abteilungsleiter Qualifizierung Michael Hilpisch, der Koordinator des DFB Masterplans Sebastian Reifferscheid und der Kreisvorsitzende des Spielkreises Mosel Walter Kirsten den Weg zu uns auf sich genommen.

Die Lok erntete viel Lob und Anerkennung für das bisher geleistete im sportlichen Bereich, als auch im Aufbau im und um den neugegründeten Verein wie zum Beispiel die Wiederherrichtung des Sportgeländes und Vereinsheimes in Ürzig. Außerdem gab man der Lok wertvolle Tipps und Anregungen für die Zukunft mit auf den Weg und man bot uns seitens des FVR Unterstützung und Hilfestellung zu sämtlichen Bereichen an.

In der Saison 2018/2019 besaß die Lok einen eigenen YouTube-Channel „Lok TV“.

Wöchentlich konnten hier die Highlights des vergangenen Spieltages betrachtet werden

Aufgrund vieler neuer Aufgaben unseres Presseteams mussten die Spieltag-Videos auf Eis gelegt werden.

Die Videos sind weiterhin für euch unter folgendem Link / folgender Schaltfläche verfügbar:

5. Halt: Aufbau der Jugend

Frühjahr 2018. Ein neuer Halt ist in Sicht. Die Lok baut eine eigene Jugend auf. Anfragen von interessierten Sportfreunden und Eltern liegen bereits vor. Das Training der Bambini-Mannschaft und der F-Jugend-Mannschaft hat im Frühsommer 2018 bereits begonnen. Die Lok hat im Jugendbereich bereits ihre Fahrt aufgenommen.

Bereits beim Pfingstfest 2018 konnten unsere Lok’schen Bambinis das erste Mal ihr Können zeigen.

Wir sind sehr stolz darauf, den Kids eine Gemeinschaft bieten zu können und hoffen, dass sie lange und mit Freude und Begeisterung Teil unserer lok’schen Familie sein werden!

6. Halt? Nein, diese Haltestelle gibt es nicht. Erstmal heißt es "Freie Fahrt" für unsere Lok’schen Mannschaften.

Die Lok setzt nun zur freien Fahrt mit ihren Mannschaft an. Insbesondere der Aufbau der Jugend ist eine ständige Aufgabe der Lok.

Wir hoffen noch viele weitere begeisterte und begeisterungsfähige Kinder und Jugendliche sowie natürlich auch neue Spieler für unsere Herren gewinnen zu können.

Gleiches gilt für unsere Fans.

Ihr wollt euch einen eigenen Eindruck von uns verschaffen? Sprecht uns an, schreibt uns und / oder kommt zu einem unserer Spieler. Wir freuen uns auf Euch!

7. Halt: 1. ordentliche Mitgliederversammlung der Vereinsgeschichte, 23.03.2019

2 Jahre nach der Gründung des Vereins fand erstmals eine ordentliche Mitgliederversammlung teil. Zugleich in der Vereinsgeschichte wurde erstmals der ehrenamtliche Vorstand und die Kassenprüfer gewählt.

Wir dürfen vorstellen (v.l.n.r.):
Kassenprüfer*in: Sophie Klein-Mann und Benedikt Mann
Vorstand: Lucas Schmitt (Ressortleiter Finanzen), Michael Hoh (2. Vorsitzender), Marius Becker (1. Vorsitzender), Jan Kohlei (Sportlicher Leiter) und Anne Mann geb. Weckmann (Geschäftsführerin).

Gemäß der lok’schen Satzung findet i.d.R. alle zwei Jahre eine ordentliche Mitgliederversammlung mit Neuwahl des Vorstandes und Kassenprüfer statt.

8. Halt: "Mit Volldampf in Richtung neuer Rasen"

Nach einer langen Planungs- und Vorbereitungsphase durch den Vorstand und einige engagierte Vereinsmitglieder konnte die Sanierung des Rasenplatzes in Ürzig im Herbst/Winter 2020 angegangen werden.

Da die finanzielle Lage des Vereins nicht alleine ausreicht, um die Sanierung zu stemmen, ging am 15.12.2020 das Projekt auf der Crowdfunding-Plattform der Vereinigten Volksbank Raiffeisenbank Wittlich eG online.
Crowdfunding-Ziel: 6.000,- EUR.

Was ist das? In kurz erklärt: Jede*r kann einen beliebigen Geldbetrag über die Plattform für unser Projekt spenden und wird dadurch zu einem „Unterstützer*in“. Sofern ein*e Unterstützer*in unser Projekt mit einem Betrag von mindestens 5,- EUR unterstützt, gibt die Vereinigte Volksbank Raiffeisenbank Wittlich eG pro Unterstützer pauschal einen Betrag von 10,- EUR dazu.
Sollte das Crowdfunding-Ziel nicht erreicht werden können, erhalten die Unterstützer ihren Spendenbetrag zurück.

Und nun? Wir hoffen auf viele Unterstützer*innen, um unser Projekt zu realisieren.